Nächstes Spiel: Swans Gmunden VS CITIES Panthers Fürstenfeld / 29.01.2023, 17:30 Uhr / Volksbank Arena Gmunden
Fürstenfeld Panthers

Spielvorschau: BSL 2022/23 | Grunddurchgang | Spieltage 15 & 16

Dreikönigswoche endet mit Auswärtssteirerderbies in Graz und Kapfenberg

UBSC Raiffeisen Graz vs. CITIES Panthers Fürstenfeld
Freitag, 17.30 – Raiffeisen Sportpark Graz
Live auf basketballaustria.tv

Kapfenberg Bulls vs. CITIES Panthers Fürstenfeld
Sonntag, 17.30 – Sporthalle Walfersam Kapfenberg
Live auf basketballaustria.tv

Die Silvesterpause der win2day Basketball Superliga ist vorbei, die Niederlagenserie unserer Burschen endet hoffentlich auch. In die Tat umsetzen kann unser Team dies am kommenden Dreikönigswochenende sogar gleich zweimal, und zwar am Dreikönigsfreitag in der Landeshauptstadt bei UBSC Graz und am Sonntag in der Hochsteiermark bei den Kapfenberg Bulls. Der Spielbeginn sowohl am 06.01. als auch am 08.01. ist 17:30 Uhr.

Es gab Zeiten, da waren unsere Panthers vor Begegnungen gegen UBSC Graz die klaren Favoriten. Unsere Mannschaft hatte da immer den stärkeren Kader, war in der Tabelle quasi immer Stammgast in den oberen Gefilden. Die UBSCler wiederum hatten bei Partien gegen unsere Fünf jedes Mal zwar große Ambitionen, waren  sehr bemüht, aber am Ausgang der Spiele gab es lange Zeit nichts zu rütteln, unsere Burschen verließen das Parkett in Fürstenfeld oder auch in Graz als die (klaren) Sieger. In der Zwischenzeit hat sich dieses Blatt aber geändert, und doch sehr drastisch. Während unsere Buben in der Zweiten Liga nicht gerade versumperten, aber aufgrund zweier verpaßter Aufstiegsmöglichkeiten, einmal aufgrund von Corona und einmal aus eigenem Unvermögen, doch nicht die Rückkehr in das österreichische Basketball-Oberhaus schafften, blieben die Grazer Unionbasketballer ebendort und entwickelten sich ständig weiter. Man setzte vermehrt auf die eigene Jugend, überlegte bei Käufen von Legionären nicht einmal, sondern zwei- oder sogar dreimal und konnte dies auch in der Tabelle widerspiegeln lassen. Statt immerzu gegen den Abstieg zu  kämpfen, kämpfte man wenig später ums Play Off, wo man dann auch einzog. In dieser Saison schafft Head Coach Ervin Dragsic, der 2008/09 ein nicht ganz unwichtiges Mosaiksteinchen unseres Meisterteams (Mann, das ist jetzt auch schon wieder 13 Jahre her!) war, und auch schon wieder einige Saisonen an der Mur tätig ist im Zusammenspiel mit seinen beiden Assistant Coaches Edvin Brkic (Ex-Panthers-Nachwuchs-Coach) und Dimitris Sarikas (vormals in gleicher Position unter Head Coach Sebastian Waser bei den Raiffeisen Flyers Wels tätig) und dem sportlichen Führungsduo Michael Fuchs und „unserem“ Karl Sommer, schier Uglaubliches. Nach mittlerweile 14 Runden haben Zachery Deshon Cooks, Tanner Giddings, Paul Isbetcherian, Ex-Panther-Youngster Pascal Laschet, Milan Dokmanovic (Sohn von Ex-Panthers-Nachwuchscoach Milivoj Dokmanovic) doch einiges von ihrem Elan vom Beginn der Saison eingebüßt, liegen momentan mit doch schon 7 Niederlagen bei ebenso vielen Siegen auf Platz 6, der gerade noch die Teilnahme an der Platzierungsrunde berechtigt. Anstrengen müssen sich unsere Burschen am Dreikönigstag im Raiffeisen Sportpark jedoch trotzdem, aber im Zusammenspiel mit unseren hoffentlich zahlreichen mitgereisten Fans werden wir dieses Kind dann doch schon schaukeln.

Wenn die Panthers und die Bulls aufeinandertreffen, so wie an diesem Sonntag um 17:30 in unserer heißgeliebten Fürstenfelder Stadthalle, dann kann man Basketball pur erwarten. Trotz der Kleinheit beider Städte konnte man da wie dort schon den einen oder anderen Titel einheimsen. Durch geschicktes Scouting und vorbildliche Nachwuchsarbeit konnte man nämlich sowohl in Mürz- als auch  Feistritztal Teams bilden, deren Akteure hervorragend zusammenpaßten und mit Herz und Leidenschaft gemeinsam durch dick und dünn gingen. In letzter Zeit aber tat man sich, auch aus finanziellen Gründen, immer schwerer, nicht nur mit dem Titelsammeln. Während die Bullen aus der Hochsteiermark wenigstens die Klasse halten konnten, mußten unsere Burschen die letzten 3 Jahre in der zweiten Liga verbringen. Doch in der abgelaufenen Saison konnten wir uns im Kampf um den Aufstieg endlich durchsetzen und den frohlockenden Gang in die win2day Basketball Superliga antreten. In der Vorbereitung auf diese Saison nahmen wir denn auch am erstmalig ausgetragenen Steirercup, wo wir nicht nur das Halbfinale gegen die Kapfenberg Bulls gewinnen konnten. Da hat nicht nur Basketballprofessor Head Coach Michael Schrittwieser samt seinem in der Vergangenheit auch  bei uns in Fürstenfeld tätigen Assistant Coach Adnan Bajramovic. Obwohl Amin Abdul Adamu, Brad Greene, Sean Flood, Tobias Schrittwieser & Co. bis dato nur zwei Siege mehr als unsere Equipe erringen konnten, so sind sie am Sonntag natürlich doch nicht zu unterschätzen,zumal sie ja in ihrer eigenen Walfersmhalle antreten dürfen, doch mit unseren zahlreichen enthusiastischen Fans im Rücken werden wir auch dieses Kind schon schaukeln.

Liebe Panthers-Fans, unterstützt uns bitte auch sowohl am Freitag als auch am Sonntag jeweils  ab 17:30 bei UBSC Graz und den Kapfenberg Bulls im Raiffeisen Sportpark und in Walfersam wieder! Denn nur gemeinsam sind wir stark!

(Text: Klaus Vollstuber, Foto: Pictorial/M.Proell)

Fürstenfeld Panthers
CITIES Panthers Fürstenfeld
Wallstr. 26, 8280 Fürstenfeld, Österreich

office@panthers.at